Nach der knappen Niederlage eine Woche zuvor in Flawil war an diesem Sonntag der FC Wil auf dem Bützel zu Gast.

Die ersten Minuten war es von beiden Seiten her ein abtasten. Nach einer Viertelstunde Spielzeit konnte Schiavo nach einem Freistoss zum 1:0 einköpfen. Ab diesem Zeitpunkt hatten die Staaderinnen das Spiel im Griff. Die Gäste aus Wil wurden das ganze Spiel über nie wirklich gefährlich vor dem Tor von D’Antuono. Dies auch weil die Defensive des Heimteams sehr gut Stand und nichts zuliess. Nach einer halben Stunde traf wiederum Schiavo, einen Eckball von Renn verwandelte sie sehenswert per Fallrückzieher zum 2:0. Einige Minuten später hatte sie sogar noch ihr drittes Tor auf dem Fuss, sie scheiterte jedoch an der gut reagierenden Torhüterin. Kurz vor der Pause kam dann doch noch das 3:0 durch Halter. Nach einem Gerangel im gegnerischen Sechzehner reagierte sie am schnellsten und schob den Ball ins Tor.

Nach der Pause hatten die Staaderinnen weiterhin mehr Ballbesitz. Als Halter sich mit einem satten flachen Schuss zum 4:0 auch als Doppeltorschützin feiern konnte, war die Partie entschieden. Danach hatten die Staaderinnen noch gute Chancen durch Peter und Jepsen die jedoch beide erfolglos blieben.

Mit einem ungefährdeten Sieg und einer guten Chancenauswertung blieben die drei Punkte auf dem Bützel.

(slo)

Es spielten: D’Antuono, Egli, Renn, Keel, Abou Elaouf, Etter, Varoglu, F. Schmid, Halter, Schiavo, Jepsen

Ersatz: Metzler, Peter, Waldburger, Stilz, Spirig

Aktuelle Tabelle

Nächste Runde