Archivbild: Christian Wenger

Die Staaderinnen hatten Anfangsschwierigkeiten und wurden in den ersten 15 Minuten mit drei Gegentoren überrennt. Langsam, aber sicher fanden sie ins Spiel und vollendete einem schön herausgespielten Angriff und Leanne Klaas trifft mit dem Kopf zum 3:1 in der 18. Minute. Doch beim 3:1 blieb es auch in der ersten Halbzeit. Die Staaderinnen hatten Probleme mit der Zuteilung in der Defensivbewegung und kamen nicht zu ihren Chancen.

In der zweiten Halbzweit waren die Seemädchen klar Spielbestimmend und hatten viel Ballbesitz. Sie sind mit der Klärung der Zuteilung gestartet und konnten dem entsprechend auch abliefern. 15 Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit traf Sophie Rolinger zum 3:2. Und so ging es nur noch in eine Richtung weiter, denn wenige Minuten später trifft Stürmerin Claudia Stilz zum Ausgleich. Sie nutzen ihre Chancen und kämpften weiter. So traf Sophie Rolinger und der FC Staad ging nach einem 3:0 Rückstand in Führung. Und wenige Minuten später gelang es der frisch eingewechselten Stürmerin Beteja Shoshi noch den fünften Staader Treffer zu erzielen. So ging das Spiel mit einem erkämpftem 5:3 aus.

Am kommenden Samstag spielen die Staaderinnen zum letzten Saisonspiel zu Hause auf dem Bützel gegen Bühler. Spielbeginn ist um 20:00 Uhr.

(LKL)

FC Kloten – FC Staad 3:5 (3:1) – Stighag, Kloten

FC Staad: Hanselmann; Böhrer, Dietrich, Wehrle, Bucher; Peter, Trzaskowski; Petriella, Schmidli, Klaas; Stilz.

Eingewechselt: Stefanie Egli, Rolinger, Shoshi.

Tore Staad: Klaas, Rolinger (2x), Stilz, Shoshi.

Aktuelle Tabelle

Nächste Runde