Das Staader Fanionteam unterliegt in einem ausgeglichenen Spiel beim Tabellenzweiten, den Reserven des FC Amriswil, mit 2:4.

Die Gastgeber begannen schwungvoller und führten bereits nach 15 Minuten mit 2:0 durch jeweils ein Abstaubertor nach einem Freistoss und einem Distanzschuss. Staad, das erneut auf zahlreiche Akteure verzichten musste, die auf Grund von Ferienabwesenheit oder Verletzungen fehlten, brauchte mit einer neu formierten Abwehr eine halbe Stunde, um ins Spiel zu kommen. Die Seebuben nahmen die Partie aber mehr und mehr in die Hand und tauchten gegen Ende der ersten Halbzeit immer wieder gefährlich im gegnerischen Stafraum auf. Schliesslich war es Popadic, der einige Minuten vor dem Pausentee einen Freistoss aus 20m über die Mauer hinweg ins Tor zirkelte und so sehenswert den Anschlusstreffer erzielte.

Staad gleicht aus – und verliert trotzdem
Der Beginn der zweiten Halbzeit gehörte erneut den Gästen. Die Rüst-Elf drückte auf den Ausgleich. Dieser fiel schliesslich in der 55. Minute: Caluori köpfte nach einem Eckball unbedrängt ein. Doch statt nun den Schwung mitzunehmen, schalteten die Gäste wieder einen Gang zurück und überliessen Amriswil das Feld. Prompt konnten diese eine Unsicherheit in der Staader Abwehr erneut ausnutzen und gingen bereits fünf Minuten nach dem Ausgleich wieder in Führung. Kurz darauf war die Partie gelaufen: In der 65. Minute erhöhten die Gastgeber nach einer Ecke auf 4:2. Staad kam zwar durch Zivaljevic und Sulejmani noch zu drei hochkarätigen Chancen, vermochte am Ergebnis aber nichts mehr zu ändern. Mit einem Punkt aus drei Spielen ist der FC Staad nun denkbar schlecht in die Rückrunde gestartet. Mit Münsterlingen II gastiert am nächsten Spieltag der Tabellenletzte auf dem Bützel – eine machbare Gelegenheit für die Seebuben endlich zum Siegen zurückzufinden.

FC Amriswil II – FC Staad I: 4:2 / 4. Liga GR 5

Staad: Giugni, A. Rüst (65. S. Mazreku), Lang (45. Gehr), Hirt, Popadic, Morgante, Caluori, Sulejmani (33. Krasniqi), Catic (40. G. Mazreku), Knellwolf, Zivaljevic

Tore: 1:0 (3.), 2:0 (15.), 2:1 (36. Popadic), 2:2 (55. Caluori), 3:2 (60.), 4:2 (65.)

Amriswil, 60 Zuschauer.

Aktuelle Tabelle

Nächste Runde