Archivbild: MD

Die Fussballerinnen des FC St.Gallen-Staad fanden wieder auf die Siegesstrasse zurück. Sie besiegten den viertplatzierten SC Derendingen Solothurn auf dem heimischen Bützel klar und deutlich mit 6:0.

Bettina Peter

Der starke Wind hatte am vergangenen Sonntagnachmittag so seine Tücken. Da die St.Gallerinnen im ersten Umgang in Windrichtung angreifen konnten, war dies als Vorteil zu werten. Die Gäste bekundeten von Anfang an etwas Mühe mit dem schnellen Untergrund und der rasanten Spielweise des Heimteams. Vor allem durch das Zentrum gelangen ihnen immer wieder schöne Passkombinationen. Bereits in der fünften Minute trug dies Früchte. Nadine Riesen bediente Stürmerin Claudia Stilz, welche ins weite Eck verwandelte. Keine zehn Minuten später doppelte Nationalliga B-Debütantin Serena Li Puma nach. Sie machte sich einen Befreiungsschlag der eigenen Hintermannschaft zunutze, lief alleine aufs Tor und versenkte zum 2:0. Den Abschluss des Torreigens in der ersten Halbzeit machte Claudia Stilz in der 17. Minute. Sie verwandelte einen Freistoss, welcher noch unhaltbar abgefälscht wurde, zum 3:0. Obwohl sie die erste Halbzeit weiter dominierten und sich einige gefährliche Chancen erarbeiteten, blieb es beim 3:0 bis zur Pause.

Im zweiten Umgang hatten sie den Wind zwar nicht mehr im Rücken, drückten jedoch weiterhin aufs Gas. In der 59. Minute servierte Serena Li Puma ihrer Mitspielerin Ronya Böni das Leder pfannenfertig vors gegnerische Tor, worauf diese nur noch einschieben musste. Wenige Minuten später liess sich auch Einwechselspielerin Marcia Andrade in die Torschützenliste eintragen. Nach dem 5:0 flachte die Partie etwas ab. Die St.Gallerinnen nahmen die Zweikämpfe nicht mehr so konsequent an und liessen so einige Möglichkeiten zu. Trotzdem gelang es Torfrau Fabienne Oertle ihren Kasten bis zum Ende sauber zu halten. Den Schlusspunkt setzte Marcia Andrade. Nach einer schön herausgespielten Kombination verwertete sie mit ihrem persönlichen zweiten Treffer zum 6:0 Endstand.

Dieser souveräne Sieg ist sicherlich Balsam für das Selbstvertrauen der Ostschweizerinnen und wertvoll im Hinblick auf das kommende Cup-Halbfinalspiel. Am nächsten Samstag treten sie auswärts gegen den ungeschlagenen Nati A-Club des FC Zürich an und werden versuchen dem Favoriten ein Bein zu stellen. Die Begegnung findet am 16.03. um 16:00 Uhr auf dem Heerenschürli in Zürich statt. Das Team freut sich über jegliche Unterstützung.

FC St. Gallen-Staad – Frauen SC Derendingen Solothurn 6:0 (3:0) – Bützel, Staad – 84 Zuschauer

FC St. Gallen-Staad: Oertle; Göppel, Iseli, Lüchinger, Böni; Peter, Caputo (55′ Frick), Brecht; Riesen (67′ Schärer), Stilz, Li Puma (61′ Andrade).

Tore: 5′ Stilz 1:0, 14′ Li Puma 2:0, 17′ Stilz 3:0, 59′ Böni 4:0, 65′ Andrade 5:0, 90′ Andrade 6:0

Aktuelle Tabelle

Nächste Runde