Beitragsbild: Christian Wenger

Zum Abschluss der englischen Woche siegt St. Gallen-Staad im Cup-Achtelfinale auswärts bei den FC Aarau Frauen mit 1:0 (0:0).

Christian Wenger

Cupspiele haben bekanntlich ihre eigenen Gesetze. Vor einem Jahr gab es das Duell der Aargauerinnen gegen die Ostschweizerinnen im Viertelfinale, damals siegte der spätere Aufsteiger souverän mit 4:0. Doch dieses Mal hatte St. Gallen-Staad als NLA-Vertreter beim Spitzenteam aus der zweithöchsten Liga deutlich mehr Mühe. Die Gäste waren zwar bemüht, gleich das Zepter in die Hand zu nehmen, doch es lief nicht wirklich wunschgemäss. Wirklich zu Chancen kamen beide Teams nicht, es war mehr oder weniger ein „Chnorz“ im Mittelfeld. Die beste Möglichkeit besass Stephanie Brecht, welche die Kugel zwar auch im Tor unterbrachte, jedoch bereits in der verbotenen Zone stand. Die logische Folge war daher der Pausenstand von 0:0.

Nach Wiederbeginn stockte der Atem der rund 80 anwesenden Zuschauern. Ein Schuss einer Aarauerin sah zunächst harmlos aus und als ob er weit darüber gehen würde. Doch plötzlich erzitterte das Gebälk von Torfrau Janine Koretic. Genau diese eine Szene war sogleich der Weckruf für die Gäste: denn im Gegenzug erhielt St. Gallen-Staad einen Eckball, welchen Capitainne Valeria Iseli mit einem wuchtigen Kopfball im Tor unterbrachte. Nun wurde die Partie noch etwas flotter und unterhaltsamer. Jasmin Colombo scheiterte mit einem Abschluss an der Torhüterin. Auf der anderen Seite rollten einige Angriffe in Richtung Koretic, doch meist agierte das Heimteam zu ungenau. Ansonsten war die Ostschweizer Torfrau zur Stelle. Ein strammer Schuss von Géraldine Ess konnte die Aargauer Keeperin entschärfen. Das Spiel lebte vor allem aufgrund des knappen Resultats von der Spannung. Doch der Kopfballtreffer von Iseli sollte der einzige der Partie bleiben. Somit zieht St. Gallen-Staad in Cup-Viertelfinal von Ende November ein.

Am kommenden Samstag empfängt die Zwyssig-Elf Schweizer Meister FC Zürich Frauen. Spielbeginn im Staader Bützel ist um 16:00 Uhr.

FC Aarau Frauen – FC St. Gallen-Staad 0:1 (0:0) – Schachen, Aarau – 80 Zuschauer

FC St. Gallen-Staad: Koretic; Colombo, Iseli, Christen, Hefti; Göppel, Ess (85‘ Iseni), Wyss (67‘ Caputo); Bernet, Brecht (71‘ Schärer), Li Puma

Tor: 56‘ Iseli 0:1

Aktuelle Tabelle

Nächste Runde