Beitragsbild: Christian Wenger

In der ersten Cuprunde setzt sich der NLA-Vertreter beim 1. Ligisten FC Bühler standesgemäss mit 7:0 (3:0) durch. Claudia Stilz glänzt dabei als sechsfache Torschützin.

Christian Wenger

St. Gallen-Staad startete zunächst nervös in die Partie. Viel gelang den Gästen in der Startphase noch nicht. Doch ein Pass in die Tiefe nach knapp zehn Minuten genügte, und Claudia Stilz eröffnete unter Mithilfe einer Verteidigerin das Score. Es sollte nicht das letzte Tor sein. Nach einer knappen Viertelstunde wurde sie erneut perfekt lanciert – 0:2. Diese beiden Treffer waren so etwas wie der Dosenöffner, denn nun traten die Gäste auch endlich dominant auf. Nach 22 Minuten erhöhte Stilz auf das Pausenresultat von 0:3. Das Heimteam schien froh, dass die Gäste nun einen Gang zurück schalteten. Trotz der einen oder anderen guten Chance gelang St. Gallen-Staad vorläufig kein Treffer mehr.

Dies sollte sich nach Wiederbeginn gleich wieder ändern. Erneut war es Stilz, welche nach nur wenigen Zeigerumdrehungen traf, und dies erneut gleich per Doppelpack. Die Gäste suchten weiterhin den Weg nach vorne, sündigten aber auch ein ums andere Male im Abschluss. Die erst 15-jährige Jennifer Wyss sorgte dann für etwas Abwechslung in der Torschützenliste, in welche sie sich nach einem Corner ebenfalls eintrug. Kurze Zeit später war dann aber dennoch Stilz wieder zur Stelle, welche mit ihrem sechsten persönlichen Treffer zum 0:7-Schlussresultat traf.

Am kommenden Samstag empfangen die NLA-Kickerinnen den letztjährigen Vizemeister Lugano auf dem Bützel. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr.

FC Bühler – FC St. Gallen-Staad 0:7 (0:3) – Sportplatz Göbsimühle – 100 Zuschauer

FC St. Gallen-Staad: Koretic; Caputo (58‘ Frick), Lüchinger (61‘ Iseli), Wyss, Ess, Schärer, Bernet, Christen, Hefti (58‘ Bradke), Böni, Stilz.

Tore: 9‘/16‘/22‘/49‘/55‘ Stilz, 72‘ Wyss, 83‘ Stilz