Beitragsbild: Christian Wenger

Auf dem kleinen und schmalen Kunstrasenplatz in Teufen siegen die Seebuben gleich mit 8:1 (4:0).

Christian Wenger

In der Startviertelstunde bekundeten die Seebuben auf der engen Unterlage noch ein wenig Mühe. Doch dann eröffnete Stefano Andreata den Torreigen. Noch vor Ablauf erhöhten Slobodan Aksic und erneut Andreata auf 3:0. Dem dritten Treffer war ein Geschoss von Ivan Zaric vorausgegangen, welches vom Torhüter zum Corner geklärt wurde, aus welchem Andreata’s zweiter Treffer resultierte. Auch Aksic gelang noch vor der Pause ein Doppelpack auf stellte auf 4:0.

Nach der Pause spielten die Gäste munter weiter nach vorne, auch wenn spielerisch nicht alles den Vorstellungen von Trainer Voja Pekic entsprach. Dennoch erhöhte Pascal Nussbaum auf 5:0. Wenig später wurde Nussbaum durch Filip Zaric ersetzt, welcher sich dann ebenfalls gleich in die Torschützenliste eintragen konnte. Nun konnte sich auch Staads Schlussmann Luca Buschauer ein-, zweimal auszeichnen, ehe Andrit Gagica und Ivan Zaric mit einem Weitschuss auf 0:8 stellten. Danach gelang dem Heimteam doch auch noch der Ehrentreffer. Somit führen die Staader die Tabelle auch nach sieben Spielen verlustpunktlos an.

Am kommenden Samstag gastiert der FK Jedinstvo im Bützel. Spielbeginn ist um 16:45.

FC Teufen-Bühler 2 – FC Staad 1a 1:8 (0:4) – Landhaus, Teufen – 50 Zuschauer

FC Staad: Buschauer; Graber, Ümit, Knellwolf; Mattia Morgante, Ivan Zaric, Marco Morgante, Andreata, Gagica; Nussbaum, Aksic.

Eingewechselt: Filip Zaric, Saracevic, Geisselhardt.

Tore: 17‘ Andreata 0:1, 22‘ Aksic 0:2, 29‘ Andreata 0:3, 41‘ Aksic 0:4,  54’ Nussbaum 0 :5, 63’ F. Zaric 0:6, 76‘ Gagica 0:7, 77‘ I. Zaric 0:8, 78‘ Teufen-Bühler 1:8.

Aktuelle Tabelle

Nächste Runde