Mit deutlicher Überlegenheit kommt Staad zum vierten Sieg in Folge und sichert sich den dritten Rang.

Je mehr das Saisonende naht, umso mehr scheinen die Seebuben in Fahrt zu kommen. Dem Montlinger Reserveteam liessen sie auf jeden Fall keine Chance und beherrschten das Spiel von der ersten bis zur letzten Minute. Und dabei hätte der Sieg auch noch deutlich höher ausfallen können.

Das Score eröffnete Gazmend Morina bereits in der 8. Minute. Nach einem schönen Diagonalball schob Morina zur Staader Führung ein. In der Folge liessen die Gastgeber einige gute Gelegenheiten aus, ehe dann nach einer knappen halben Stunde Orosz völlig freistehend für einmal doch einschieben konnte. Gleich nach dem Seitenwechsel war es erneut Orosz, der die Vorentscheidung herbeiführte. Dieses Mal setzte er sich in einer eins-gegen-eins-Situation durch und netzte anschliessend sehenswert ein. Kurz vor dem Ende war es mit Andrit Gagica schliesslich der Jüngste auf dem Platz, der nach einem Durcheinander an der Mittellinie am schnellsten schaltete, sich den Ball nahm und dem Montlinger Torhüter Wittwer keine Chance zur Abwehr liess.

Staad sichert sich mit diesem Sieg den dritten Rang in der Abschlusstabelle, auch wenn am kommenden Wochenende noch das Spiel gegen den Tabellennachbarn Jedinstvo ansteht. Trainer Pekic hat damit das herausgegebene Minimal-Ziel erreicht. In den letzten Spielen hat die Bützelelf aber gezeigt, dass sie in der kommenden Saison höhere Ambitionen haben muss.

ct

4. Liga, Gruppe 4 – FC Staad – FC Montlingen 4:0 (2:0) – Bützel – 80 Zuschauer

FC Staad: Tscherne; Dudli, Ümit, Popadic; Mat. Morgante, Huskic, Zaric, Morina, Keel; Orosz, Arslan.

eingewechselt: Gagica, Aulicino, Knellwolf, Bianculli

Tore: 8′ Morina 1:0, 30′ Orosz 2:0, 47′ Orosz 3:0, 84′ Gagica 4:0

Foto: Joel Pfeiffer ©

Foto: Joel Pfeiffer ©

Foto: Joel Pfeiffer ©

Aktuelle Tabelle

Nächste Runde