Glänzte als Dreifachtorschütze: Marco Morgante (blaue Nr. 7) – Archivbild: Christian Wenger

Das dritte Saisonspiel bestritt der FC Staad zu Hause auf dem Bützel gegen den FC Rüthi.

Mattia Morgante

Beide Mannschaften hatten anfangs ein wenig Mühe ins Spiel zu finden, doch nach 20 Minuten machten die Seebuben das Spiel richtig schnell. So wurde nach einer Ballstafette Mattia Morgante auf dem rechten Flügel geschickt, dieser fand mit einer flachen Flanke Marco Morgante, der dann mit Gefühl zum 1:0 traf. Nach 35 Minuten konnte Ivan Zaric mit einem millimetergenauen Zuspiel Marco Morgante lancieren, der auch hier sein feines Füsschen unter Beweis stellte und zum 2:0 einschob.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste. Wieder fand ein gegenseitiges Abtasten statt, wobei sich Luca Buschauer ein Mal mit einer Glanzparade auszeichnen konnte. Nach etwa 70 Minuten marschierte Andri Knellwolf auf der linken Seite durch und fand mit einer gezogenen Flanke Mattia Morgante, der mit einem Lupfer den gegnerischen Schlussmann düpierte. Somit stand es 3:0 für die Pekic-Elf. Nur etwa 10 Minuten später bekam das Heimteam einen seitlichen Freistoss zugesprochen, den sich Marco Morgante zurechtlegte. Während alle auf die Hereingabe warteten, probierte es der 20 Jährige direkt und zog den Ball scharf auf den ersten Pfosten. Der Schuss flog via Innenpfosten ins Netz zum 4:0 Endstand. Auch in diesem Spiel liess die Staader Defensive, mit einem Zu-Null-Spiel, nichts anbrennen.

Nächster Termin: 11. September um 16:30, auf dem Bützel, mit dem Spiel FC Staad gegen den FC Rheineck.

FC Staad – FC Rüthi 4:0 (2:0) – Bützel, Staad

FC Staad: Buschauer; Mattia Morgante, Grab, Morina, Kostadinovic, Toma; Marco Morgante, Ivan Zaric, Mihajlovic; Nussbaum, Aksic.

Eingewechselt: Ümit, Knellwolf, Geisselhardt, Balagic, Arslan.

Tore: 21′ Mar. Morgante 1:0, 35′ Mar. Morgante 2:0, 71. Mat. Morgante 3:0, 82′ Mar. Morgante 4:0.

Aktuelle Tabelle

Nächste Runde