Im zweiten Heimspiel der Rückrunde setzt sich Staad verdient gegen den Tabellennachbarn Au-Berneck II durch.

Die Seebuben übernahmen von Beginn weg das Spieldiktat und gaben es eigentlich während 90 Minuten nicht mehr ab. Vorzuwerfen ist dem Team von Trainer Pekic sicherlich einmal mehr die schwache Chancenauswertung. Gereicht hat es schliesslich zu je einem Tor pro Halbzeit. In der 27. Minute war es Pascal Keel, der eine Hereingabe von Mattia Morgante verwertete und nach dem Seitenwechsel konnte Innenverteidiger Livio Dudli in der 53. Minute reüssieren. Staads Goalie Luca Buschauer blieb an diesem Freitagabend weitgehend ohne Arbeit. Au-Berneck hatte einzig im ersten Umgang den einen oder anderen Schuss zu verzeichnen. Gute Möglichkeiten blieben auf Gästeseite aber aus und Staad siegte schliesslich verdient mit 2:0.

 ct

FC Staad – FC Au-Berneck II 2:0 (1:0) – Bützelpark, Staad – 60 Zuschauer

FC Staad: Buschauer; Gagica, Ümit, Dudli, Popadic, Mat. Morgante; Morina, Keel; Zaric, Mar. Morgante, Orosz; eingewechselt: Yuka, Bianculli, Dimic

Tore: 27. Keel 1:0; 53. Dudli 2:0

Aktuelle Tabelle

Nächste Runde