© Renée Zünd

Beitragsbild: Renée Zünd

Die Seemädchen spielten letzten Samstag gegen den frisch aufgestiegenen FC Affolteren a/A. Nach einem unkonzentrierten Start, standen die Staaderinnen bereits nach drei Minuten mit 0:1 im Rückstand. Sie sortierten sich neu und gaben nicht auf. Wenige Minuten später trifft Celine Wehrle zum Ausgleich. Es folgten weitere Torchancen und zwei unglückliche Lattentreffer in der ersten Halbzeit. Doch es blieb beim Unentschiedenen.

In der zweiten Halbzeit war der FC Staad klar die spielbestimmende Mannschaft und hatte viel Ballbesitz. Die Staaderinnen dominierten und schossen dem entsprechend auch Tore. Nach 15 Minuten trifft Katja Beck zum 2:1 und weiter ging es nur noch in eine Richtung. Die Seemädchen hatten das Spiel klar unter Kontrolle und liessen den Gegnerinnen, wenig Platz und Chancen auf Tore. 20 Minuten vor Schluss setzt Justyna Trzaskowski noch einmal super nach, gibt nicht auf, und trifft zum 3:1 für den FC Staad. Und zwei Minuten darauf, nochmals Katja Beck mit dem Siegertreffer. Das Spiel ging also mit einem erkämpften und verdienten 4:1 Sieg aus.

Nächste Woche spielen die Staaderinnen auswärts gegen den FC Eschenbach. Spielbeginn ist um 13:30 Uhr.

LGY

FC Staad – FC Affoltern a./A 4:1 (1:1) – Bützel, Staad – 80 Zuschauer

FC Staad: Huber; Beck, Dietrich, Liesch, Böhrer; Trzaskowski, Wehrle; Rolinger, Schwarzl; Petriella, Schmidli.

Eingewechselt: Egli, Bucher, Lanter, Imlig, Shoshi, Gyr.

Tore: 3′ Affoltern 0:1, 8‘ Wehrle 1:1, 59′ Beck 2:1, 73′ Trzaskowski 3:1, 75′ Beck 4:1

Aktuelle Tabelle

Nächste Runde