Archivbild: Christian Wenger

Nach dem Sieg im Freundschaftsspiel gegen den FC Rheineck am letzten Wochenende, kamen die Staader mit viel Selbstbewusstsein in Rebstein an. Früh in der Partie war klar, dass die Seebuben den Takt angeben. Obwohl es teilweise schöne Ballstafetten gab, wurde seitens der Seebuben vor allem in der Zone des gegnerischen Strafraums fast schon übermütig gespielt, wodurch vermeidbare Fehler resultierten. In der 38. Minute konnte jedoch ein schöner Spielzug mit einem Tor von Popadic zum 0:1 vollendet werden. Die Gastgeber konnten auf der anderen Seite kaum eine Torchance kreieren, womit man mit dem 0:1 zum Pausentee ging.

Die zweite Halbzeit war geprägt von Unstimmigkeiten im Spielaufbau, sowie im Torabschluss. Die Seebuben konnten noch einige Chancen herausspielen, jedoch keine verwerten, womit man den Gastgebern bis zum Schluss die Möglichkeit lies das Spiel zu drehen. Die Staader hielten jedoch in der Abwehr stand und gewannen schlussendlich die Partie mit einem mageren 0:1.

Gianluca Bianculli

FC Staad: Buschauer, Muratovic, Dudli, Aulicino, Lazic, Morina, Ümit, Morgante, Aksic, Markovic

Eingewechselt: I. Zaric, Reifler, Bianculli

Tor: 38’ Popadic 0:1

Aktuelle Tabelle

Nächste Runde