Beitragsbild: Claudio Wehrle

Am zweiten Olma-Wochenende reisten die Frauen II vom FC St.Gallen-Staad nach Zürich zum Tabellenzehnten FC Altstetten.

Für die Staaderinnen war klar, wollte man den Anschluss an den Tabellenführer Balerna nicht verlieren, musste gegen die auf dem Abstiegsplatz liegenden Altstetterinnen ein Sieg her. Die Gäste starteten druckvoll. Nach neun Minuten scheiterte Schmidli an der Torhüterin, nur vier Minuten später machte es Bisquolm besser und konnte nach einer Uneinigkeit im Strafraum des Heimteams zur Führung einschieben. Kurze Zeit später hätte sie das 0:2 auf dem Fuss, leider traf sie nur den Pfosten. In der 34. Minute konnte die Torhüterin den Ball nach einer Ecke nicht festhalten, Frick reagierte am schnellsten und erhöhte auf 0:2. Kurz darauf kamen die Gastgeber das erste Mal gefährlich vor das Tor der Staaderinnen. Den Schuss aus kurzer Distanz wehrte Koretic im Tor gekonnt ab. In der 45. Minute tankte sich R. Thoma durch das komplette Mittelfeld, spielte einen Doppelpass mit Bisquolm und schob alleine vor dem Tor zum 0:3 Pausenstand ein.

In der zweiten Halbzeit machten die Frauen II da weiter, wo sie vorher aufgehört haben. In der 52. Minute passte Frick auf S. Egli die nach zwei Anläufen zum 0:4 traf. Danach schalteten die Gäste einen Gang zurück. Die Zürcherinnen kamen nun besser ins Spiel, jedoch verbrachte Koretic im Tor einen ruhigen Nachmittag. Kurz vor Schluss erhöhte A. Thoma auf 0:5. Danach war Schluss. Der Sieg ging auch in dieser Höhe in Ordnung.

(slo)

Es spielten: Koretic, R. Thoma, A. Thoma, Sätteli, Dietrich, Wehrle, Frick, Herzog, Schmidli, Petriella, Bisquolm

Ersatz: Hammermann, S. Egli, Boehrer

Aktuelle Tabelle

Nächste Runde