Bildquelle: Beat Lanzendorfer, Toggenburger Tagblatt

Der FC Staad gehört seit Jahrzehnten zu den Ostschweizer Aushängeschildern, wenn es um den Frauenfussball geht. Dies unterstrich der Verein nicht nur mit dem Sieg in Bazenheid bei den Aktiven, auch im Nachwuchsbereich setzt er immer wieder einen Farbtupfer. So gewannen am Sonntagmorgen die Staader D-Juniorinnen in überlegener Manier gegen die einheimischen Kirchbergerinnen das Endspiel mit 3:0. In zehn Spielen wurde die Torhüterin der Siegermannschaft lediglich einmal bezwungen.

Erst am vergangenen Wochenende (12./13. Januar) siegte das Team von Trainer Kläus Züst an den Hallenturnieren in Staad und Goldach.

Beat Lanzendorfer, Toggenburger Tagblatt / ChWe