Das Staader Aufsteiger-Team von 2008/09 – FC Staad, Archiv

Am kommenden Wochenende findet das 3. gemeinsame Grümpelturnier des FC Staad und FC Rheineck im Bützel statt. Dabei duellieren sich am Freitagabend Vereine und Firmen aus der Region. Für das wichtige Spiel der Schweizer Nati wird dann allerdings ins Festzelt verschoben, wie die Serben auf einer Grossleinwand besiegt werden. Der Samstag steht dann ganz im Zeichen des Frauenfussballs. Denn dieser feiert beim FC Staad sein 25-jähriges Bestehen.

(cw / ct)

25 Jahre FC Staad Frauen – ein Grund zum Feiern!

Im Frühling 1993 nahm ein erstes Frauenteam des FC Staad am Meisterschaftsbetrieb, in der damaligen untersten Spielklasse, der 2. Liga, teil.  Vieles ist seither passiert, es gab total zehn Spielzeiten in der Nationalliga A. Seit dem Sommer 2017 arbeiten die Seemädchen mit dem FC St. Gallen 1879 zusammen, um den Ostschweizer Frauenfussball zu stärken.

Am Samstag feiert der FC Staad sein 25-jähriges Bestehen mit einem grossen Fest im Bützel. Am Vormittag spielen die Juniorinnen D ein Turnier. Teilnehmende Teams sind nebst Staad und Partnerverein Rorschach-Goldach 17 auch Bühler, Weinfelden, Gossau und Lindau. Anschliessend bestreiten die Juniorinnen C ein Blitzturnier mit drei Teams. Der FC Münchwilen geniesst das Gastrecht.
Um 14 Uhr stehen die U17-Vizemeisterinnen des FCO St. Gallen-Staad im Einsatz. Sie spielen gegen die U17 des TSV Tettnang. Die Württembergerinnen sind soeben in die Juniorinnen-Bundesliga aufgestiegen.

Ab 16 Uhr stehen zwei Teams der Berner „Young Boys“ im Einsatz. Zuerst testet das U15-Team des FCO St. Gallen-Staad gegen die Bernerinnen, anschliessend um 18 Uhr das NLB-Team gegen die U19 von YB. Die Bernerinnen sind soeben Schweizer Meister geworden und haben bereits im vergangenen Sommer in der Vorbereitung einige NLB-Teams geschlagen.

Abschliessend kämpft das U19-Team noch um Meisterschaftspunkte, wenn ab 20 Uhr der FC Aarau im Bützel gastiert.

Die Festwirtschaft ist den ganzen Tag in Betrieb, die Bar bedient ab 17 Uhr. Die Frauen des FC Staad freuen sich auf einen geselligen Samstag.