Das letzte Spiel der Staaderinnen gegen Uznach endete mit einem hart umkämpften Unentschieden. An diesem Wochenende war der FC Eschenbach zu Gast auf dem Bützel.

Zu Beginn des Spiels war es von beiden Teams eher ein Abtasten. Danach kamen die Staaderinnen besser ins Spiel. Die grösste Chance hatte Peter nach einer halben Stunde, ihr Schuss landete jedoch am Pfosten. Eschenbach wurde über das ganze Spiel nie wirklich gefährlich. Die Staader Verteidigung stand sehr sicher und somit hatte D’Antuono im Tor einen ruhigen Nachmittag.

In der zweiten Halbzeit erzielte Sallmann mit ihrem ersten Ballkontakt, eine Minute nach ihrer Einwechslung, das 1:0. Dieser Treffer war sehenswert herausgespielt – über Peter und Schmid landete der Ball bei Sallmann, welche zum 1:0 traf. Nur eine Zeigerumdrehung später erhöhte Sallmann nach einem Pass von Renn auf 2:0. Beim dritten Treffer für die Staaderinnen wurden die Rollen getauscht. Sallmann war dieses Mal die Vorbereiterin und Renn traf zum 3:0. In der 60. Minute erzielte Sallmann mit dem 4:0 ihren dritten Treffer. Nach diesem Torregen schaltete das Heimteam einen Gang zurück und das Spiel flachte ab. In der 78. Minute konnte sich auch noch Schiavo in die Torschützenliste eintragen, indem sie alleine vor der Torhüterin zum 5:0 Endstand einschieben konnte.

Die Staaderinnen können die drei Punkte durch eine geschlossene Teamleistung auf ihrem Konto gutschreiben.

(slo)

Es spielten: D’Antuono, Egli, Stilz, Bilger, Spirig, Peter, F. Schmid, Pinto, A. Schmid, Halter, Waldburger

Ersatz: Renn, Jepsen, Schiavo, Sallmann

Aktuelle Tabelle

Nächste Runde