Archivbild: Claudio Wehrle

Spielbericht VB #3 Uzwil am 13.3

Nach dem souveränen Teamauftritt am Donnerstagabend gegen einen Gegner aus dem benachbarten Ländle, FFC Vorderland 1c ging es für die Damen des FC Staads zu einem altbekannten Vorbereitungsgegner, dem FC Uzwil.

Vielversprechend, aber auch mit Respekt, machte sich der Kader unter Andreas Lehmann an das 3. Vorbereitungsspiel und wollte an die Leistung vom Donnerstag anknüpfen. Jedoch konnte die Theorie nicht in die Praxis umgesetzt werden und die 1. Halbzeit wurde von einer gewissen Hektik dominiert. Bereits in der 5. Minute versuchte die Team-Kapitänin Sabrina Petriella einen Fehlpass der gegnerischen Defensive auszunutzen, jedoch ging der Versuch leider übers Tor. Die Dominanz in der gegnerischen Hälfte war zwar gegeben, jedoch machten es sich der FC Staad selbst schwer, denn Misskommunikation und der selbstbewusste Abschluss blieben leider aus. Das Frauenteam versuchte ins Spiel zu finden und weitere Chancen zu erarbeiten. Staad hätte bereits in der 8. Minute durch einen gut platzierten Freistoß von Celine Wehrle, der leider knapp von der neu zugezogenen Sturmoffensive Alessia verfehlt wurde, aber auch einen wunderbar gespielten Pass in die Tiefe von Sabrina Petriella, welcher aber leider wiederum nicht im Netz landete. Auch der Gegner kam vors Tor und nutzte die Fehlpässe der Staaderinnen aus, aber vorerst noch ungefährlich. In der 21. Minute kam es zu einer weiteren großen Chance der Staaderinnen, aus einem Einwurf nahe gegnerischen 16er setzte sich Sabrina Petriella durch Richtung Torraum, aber auch jener Abschluss landete knapp am Tor vorbei. 22. Minute erster Wechsel auf Seiten der Staaderinnen, für Anna Lanter kam nun Ramona Dietrich ins Spiel, was eine Umstellung der Defensive mit sich brachte. Nach zwei ausgeführten Eckbällen in der 26. Minute konnte keine Führung ausgebaut werden, da der Kopfball, als auch der Schussversuch – beides ausgeführt von der neue zugezogenen Spielerin Felicia Frick – leider knapp am Tor vorbei ging. Kurz darauf leitete die Flügelspielerin Jessica Schwarzl eine weitere offensiv Aktion aus und so wurde über Passkombination auf Larissa Schmidli gespielt, welche aber leider an der Torfrau von Uzwil scheiterte. Nach zahlreichen Versuchen und bleibender hektischer Atmosphäre auf dem Platz konnte Uzwil die Führung in der 30. Minute ausbauen, als Justyna Trzaskwoski vergeblich noch versuchte die Gegnerin zu stoppen. Die Staaderinnen versuchten jedoch gleich noch weitere Chancen im Anschluss zu erarbeiten, um einen Konter zu erzielen, bevor der Schiedsrichter zur Halbzeitpause abpfiff, jedoch ohne Erfolg.

Mit veränderter Formation und einer deutlichen Teamansprache, war es nun an der Zeit das Spiel zu wenden. Schon bereits 10 Minuten nach Anpfiff setzten die Frauen ihre Ziele um und somit nutzte Felicia Frick nach einem ergatterten Ballverlust die letzte Sequenz um und erzielte den Ausgleich zum 1:1. Aber auch der Gegner ließ nicht locker und schon einige Minuten später nutzten die Damen des FC Uzwil ihre Freistoß-Chance, aber zum Glück der Staaderinnen ging dieser knapp übers Tor. In der 66. Minute als auch in der 69. Minute versuchte sich wiederum Felicia Frick, um die Führung für ihr neues Team auszumachen, jedoch ohne Torerfolg. Auch der Gegner wollte die Karten nicht aus der Hand geben und erarbeitete sich weitere Angriffe, welche aber durch die Defensivkraft verhindert werden konnte.

In der 79. Minute kam der Ball ins Rollen und die Staaderinnen leitenden eine deutliche Führung ein, Celine Wehrle, Anna Lanter und Larissa Schmidli erhöhten das Torkonto der Staaderinnen innerhalb von 10 Minuten und somit endete das doch sehr turbulente 3. Vorbereitungsspiel mit einem 4:1.

Keine Glanzleistung, jedoch eine souveräne 2. Halbzeit. Somit haben die Frauen noch ein weiteres Vorbereitungsspiel am 25.3 um 20:15 gegen die Frauen des FC St. Gallen und hoffen gegen diesen attraktiven Gegner weitere Erfahrungen zu sammeln, um gut vorbereitet in die Rückrunde zu starten und auf schnelle Genesung aller derzeit verletzten Spielerinnen, um aus vollem Kader schöpfen zu können.

FC Uzwil – FC Staad 1:4 (1:0)

FC Staad: Egli D., Boehrer, Trzaskowski, Lanter, Schmidli, Wehrle, Frick, Schwarzl, Petriella, Egli A..

Eingewechselt: Dietrich

Tore: Frick 1:1, Wehrle 1:2, Lanter 1:3, Schmidli 1:4

Aktuelle Tabelle

Nächste Runde