Junioren A FC Staad-Rheineck vs. FC Abtwil -Engelburg

Start verschlafen

Vor gut 70 Zuschauer setzte es für die aufopfernd kämpfenden Rheineck-Staader Truppe die dritte Niederlage in Serie ab. Abtwil Engelburg kombinierte schnell mit Maximum zwei bis drei Ballkontakten und war jeweils im «nu» wieder vor dem gegnerischen Tor. Wie schon in den ersten zwei Spielen, konnten die Seebuben über längere Zeit mithalten, verschlafen aber jeweils den Start ab dem Anspiel.

Trotzdem hatte die Heimmannschaft die ersten zwei guten Chancen herausgespielt, aber wer die Tore nicht schiesst……. Nach 9’ dann einer der schnellen Gäste Konter über rechts und die Flanke vor den 5er wurde von Lucas Menet mit dem Kopf eiskalt verwertet. Nur vier Minuten später dasselbe durch die Mitte und es hiess schon 0:2 für die Gäste. Nach 26’ schiessen die Rheinecker das erste Tor, aber der schlecht postierte SR aberkannt das Tor wegen angeblichen Abseits. Nach 40’ ein Freistoss vor dem 16er der Gästeabwehr. Jonas Müller nimmt Anlauf und knallt den Ball aus ca. 18 Meter ins obere rechte Eck und verkürzt auf 1:2.

Drei Gegentreffer in 8 Minuten

Kurz nach der Pause schlug der Ball beim Heimteam in der 51’/57’ und 59 drei Mal kurz hinter einander ein und es hiess 1:5. Danach münzten endlich auch die Rheinecker ihre Chancen in Tore um. Jonas Müller (auf Penalty) und Emir Ademai trafen in der 80’/91’ und 93’ noch drei Mal und verkürzten noch auf 4:5. Wer weiss was passiert wäre, wenn das Spiel noch 5 Minuten länger gegangen wäre.

Am nächsten Sonntag läuft die Rheineck-Staader Truppe (fast zeitgleich mit Rheineck 1 und Staad 1) um 15:45 Uhr In Staad zum nächsten Heimspiel auf.

(Sandro Mazenauer)

Aktuelle Tabelle

Nächste Runden