Präsident Cornel Rüst mit den neuen geehrten (v.l.n.r.): Michael Hasler (Ehrenmitglied), Claudia Stilz (Freimitglied), Res Grüninger (Ehrenmitglied), Guido Kast (Ehrenmitglied), Philipp Kohler (Ehrenmitglied), Felix Wirth (Ehrenmitglied) – Bild: CWe

Am Donnerstagabend, 02. Juli, fanden sich wie bereits im Vorjahr 87 Personen im Restaurant Ochsen, Thal, zur 60. Hauptversammlung des FC Staad ein.

Christian Wenger

Präsident Cornel Rüst eröffnete die Hauptversammlung um 20:45 Uhr bei einer erneut sehr hohen Teilnehmerzahl. Dieses Jahr standen keine offiziellen Vorstandswahlen an. Jedoch wurde Martina Zumstein für das Ressort „Sport-verein-t“ per Akklamation und ohne Gegenstimme ins Amt gewählt, welches sie zuvor ad Interim geführt hatte.

Verlängerung Zusammenarbeit mit FC St. Gallen 1879

Die 2017 bei den Frauen aufgegleiste Zusammenarbeit mit dem FC St. Gallen 1879 wurde um drei weitere Jahre bis 2023 verlängert. Dieses Dokument wurde unter anderem von FC St. Gallen-Präsident Matthias Hüppi und Sportchef Alain Sutter unterzeichnet. Neu ist, dass nebst den drei U-Teams auch die 1. Frauenmannschaft als FC St. Gallen-Staad unter der Vereinsnummer des FCSG läuft. Dafür hat die 1. Liga-Equipe neu die Möglichkeit, in die NLB aufzusteigen.

Neue Frei- und Ehrenmitglieder

Nach über 20 Jahren als Fussballerin beim FC Staad und nun seit Jahresbeginn auch als Trainerin wurde Claudia Stilz als Freimitglied geehrt. Dazu gab es gleich fünf neue Ehrenmitglieder, welche bereits den Status Freimitglied innehatten: Philipp Kohler, Michael Hasler, Res Grüninger, Guido Kast und Felix Wirth.

Schiedsrichter-Nachwuchs gefunden

Im Februar startete der FC einen Grossaufruf für neue Unparteiische. Gleich drei neue Mini-Schiedsrichterinnen für das Kleinspielfeld sowie je ein und eine neue/r Schiedsrichter/in konnten im Frühling rekrutiert werden. Während die Mini-Schiedsrichterinnen Denise Egli, Aaliyah Schiavo und Aysa Varoglu ihre Ausbildung absolvieren konnten, wurde der Kurs der von Shannon Sattler und Ivan Stojilkovic wegen der Pandemie auf den August verschoben.

Ausblick

Die Sanierung des Hauptspielfelds im Bützel verzögert sich wegen diverser Kleinigkeiten bis im Frühling 2021. Staads Fanionteam peilt auch in der neuen Saison den Aufstieg in die 3. Liga an, während für die Herren 1b der Ligaerhalt an oberster Stelle steht. Die Senioren 50+, welche im Frühling um den Einzug in den Schweizer Cupfinal gespielt hätten, möchten dies in der kommenden Saison nachholen.