Präsident Cornel Rüst (li.) und Rolf Niederer wurden als neue Ehrenmitglieder des FC Staad geehrt – Beitragsbild: Christian Wenger

Am Donnerstagabend des 05. Juli 2018 fand die 58. Hauptversammlung des FC Staad im Restaurant Ochsen, Thal, statt. Präsident Cornel Rüst begrüsste 53 Vereinsmitglieder, u.a. Ehrenpräsident Felix Rüst und Gemeindepräsident Robert Raths, und erwähnte dabei zahlreiche Abmeldungen.

(cw)

Neue Ehren- und Freimitglieder
Nach acht Jahren Unterbruch gab es in diesem Jahr zwei neue Ehrenmitglieder. Es sind dies der scheidende Aktuar Rolf Niederer, dessen Nachfolge noch nicht geklärt ist, und Präsident Cornel Rüst. Beide Herren haben bereits unzählige Stunden auf und neben dem Fussballplatz für den FC Staad investiert. Ebenso wurden drei neue Freimitglieder gekürt. Nach einem Jahr Unterbruch kam diese Ehre Sven Hauser, Patrick Jöhl und Daniela Keel zu teil.

Neues Vorstandsmitglied
Kurz nach der Hauptversammlung von 2017 trat Patrick Fenk als Leiter Herren Aktiv in den Vorstand ein. Nun wurde er an der diesjährigen Versammlung offiziell gewählt. Fenk amtet auch als Sportchef der ersten Mannschaft. Aus gesundheitlichen Gründen ist Juniorenobmann Reto Cavelti seit Anfang Jahr kürzer getreten. Sein Posten wird bis auf weiteres von Patrick Fenk, Präsident Cornel Rüst sowie dem Kleinfeld-Verantwortlichen Michael Hasler ausgeübt.

Infrastruktur-Kommission
Unter der Leitung von Felix Rüst wurde ein Infrastruktur-Kommission ins Leben gerufen. Nebst dem Ehrenpräsidenten gehören mit Guido Kast, Res Grüninger und Helmi Wüst drei weitere Staader Urgesteine der Kommission an. Eines der Ziele ist es, das 30-jährige Clubhaus in Stand zu halten und mithilfe der Gemeinde auch sukzessive die eine oder andere Anpassung vorzunehmen.

Mitgliederbeiträge werden nicht erhöht
Vor einem Jahr führte der FC Staad eine neue Geschäftsstelle ein, um den Vorstand zu entlasten. Unter anderem aus diesem Grunde wurden die Mitgliederbeiträge erhöht, bzw. es wurde ein Sekretariatszuschlag erhoben. 2018 gibt es keine Erhöhung dieser Beiträge.

Nach rund 70 Minuten schloss Präsident Rüst die 58. Hauptversammlung.