Beitragsbild: FC Zürich Frauen

Die Frauen des FC St. Gallen-Staad verlieren das Auswärtsspiel gegen die amtierenden Schweizermeisterinnen aus Zürich mit 3:1.

Michèle Fehr

Die Zürcherinnen dominierten das Spiel über weite Strecken, trotzdem kamen die Ostschweizerinnen immer wieder zu guten Möglichkeiten. Die Frauen des FC St. Gallen-Staad erspielten bereits in der zweiten Spielminute eine erste nennenswerte Chance. Nach einem Flankenball kam Géraldine Ess zum Abschluss, welcher gerade noch von der Torfrau entschärft werden konnte. In der 16. Minute kam Kapitänin Fabienne Humm nach einem Eckball freistehend zum Kopfball und erzielte das 1:0 für das Heimteam.

Die Gäste reagierten und kamen in der 22. Minute zum Ausgleichstreffer. Die Zürcher Torfrau spielte den Ball in die Füsse von Patricia Willi, welche nicht lange zögerte und zum 1:1 traf. Den Zürcherinnen war klar, dass sie offensiv mehr Akzente setzen müssen, um mit Punkten vom Platz zu gehen. Es war erneut Humm, welche in der 34. Minute auf 2:1 erhöhen konnte. Nachdem Fabienne Oertle einen Schuss von Lydia Andrade noch an den Pfosten lenken konnte, reagierte Humm am schnellsten und verwertete den Abpraller zum Tor. Nach einer kurzen Druckphase des Auswärtsteams und drei nacheinander folgenden Eckbällen ging es mit dem Resultat von 2:1 in die Pause.

Beide Teams schenkten sich auch in der zweiten Halbzeit nichts und nach einigen harten Zweikampfaktionen und viel Engagement beider Teams, kam es in der 59. Minute zu einem gefährlichen Freistoss für die Zürcherinnen. Oertle konnte den Abschluss von Barla Deplazes jedoch parieren. Die Zürcherinnen erspielten sich immer wieder gute Chancen, sodass Kim Dubs in der 92. Minute der Ostschweizer Abwehr entwischte und den 3:1 Siegtreffer für die Zürcherinnen erzielte.

Eine weitere Niederlage für die Frauen des FC St.Gallen-Staads. Es gilt weiter vorwärts zu schauen und an den Kampf des letzten Spiels anzuknüpfen. Am Samstag, 29. Februar 2020, erwarten die Aufsteigerinnen den Tabellendritten der NLA, die Frauen des FC Basels, auf dem heimischen Bützel in Staad.

FC Zürich Frauen – FC St. Gallen-Staad 3:1 (2:1) – Heerenschürli, Zürich – 100 Zuschauer

FC St. Gallen-Staad: Oertle; Colombo, Iseli, Christen, Bernet; Göppel (70′ Caputo); Ess (56′ Rittmann), Schärer, Sutter (83′ Bradke); Willi, Brecht.

Tore: 16′ Humm 1:0, 22′ Willi 1:1, 34′ Humm 2:1, 90′ + 1 Dubs 3:1.

Aktuelle Tabelle

Nächste Runde