© Christian Wenger

Präsident Cornel Rüst (li.), Juniorinnen-Leiterin Julia Metzler (2.v.l.) und Ehrenpräsident Felix Rüst (re.) mit den geehrten Nikolaj Hänni (Mitte) und Sarina Loher

Am Montagabend, 05. Juli, fand sich eine Hundertschaft zur 61. Hauptversammlung des FC Staad im Bützel ein. Bei bestem Wetter fand die Versammlung „open-air“ statt.

Christian Wenger

Präsident Cornel Rüst eröffnete die Hauptversammlung um 18:35 bei der Rekordzahl von 103 Teilnehmenden. Dieses Jahr wurden sämtliche Vorstandsmitglieder per Akklamation bestätigt, einzig Patrick Fenk als sportlicher Leiter Herren trat aus privaten Gründen zurück. Hier ist die Nachfolge noch nicht geregelt.

Neues Freimitglied, offizielles Ehrenmitglied

Nach fünfzehn Jahren beim FC Staad als Spielerin, Trainerin, Betreuerin und Fan wurde Sarina Loher als Freimitglied geehrt. Ein neues Ehrenmitglied gab es zwar nicht, dafür wurde Nikolaj Hänni mit standig Ovation offiziell fürs Jahr 2020 geehrt. Damals musste der Super-League-Schiedsrichter passen.

Ausblick
Mitte Juni 2021 wurde bekanntlich der neue Hauptplatz offiziell durch Gemeindepräsident Felix Wüst eingeweiht. Pünktlich also auf die Rückkehr der Herren 1 in die 3. Liga, in welcher der Ligaerhalt gelingen soll. Die Herren 2 spielen weiterhin in der 4. Liga, während die Frauen 1 in der 1. Liga und „sZwei“ in der 4. Liga möglichst die Spitzenplätze belegen möchten.

Erfolgsteams

Nebst dem bereits erwähnten Aufstieg des Fanionteams waren weitere Staader Mannschaften erfolgreich. Die Juniorinnen FF15 wurden erneut OFV-Meisterinnen, während die Senioren 50+ aus der Gruppierung mit dem FC Rheineck den Ostschweizer Cup gewannen.